oesg-logo    
       
   

News

31.07. 2017

Christian Rathner über Ingmar Bergman

Kategorie: Film, Termin

31. Juli bis 05. August, jeweils 06:56Uhr Radio OE1 "Gedanken für den Tag"

"Nahaufnahmen".
Zum 10. Todestag von Ingmar Bergman macht sich der Filmexperte und Journalist Christian Rathner Gedanken über das Leben und Werk des Filmemachers.
Gestaltung: Alexandra Mantler

Weltbekannte Filmemacher wie Federico Fellini, Luis Bunuel oder Woody Allen zählten ihn zu ihren Vorbildern. Wie kaum ein anderer hat er das Filmschaffen seiner Generation und ihrer Nachfolger geprägt - nicht nur in seiner Heimat Schweden. Die Filmfestspiele von Cannes ehrten ihn 1997 als "besten Filmregisseur aller Zeiten". Titel wie "Szenen einer Ehe", "Das siebente Siegel", "Wilde Erdbeeren", "Das Schweigen" oder "Fanny und Alexander" zählen zu den Klassikern der Filmgeschichte.

Vor zehn Jahren, am 30. Juli 2007, ist Ingmar Bergman auf der Insel Fårö im Alter von 89 Jahren gestorben. Durch sein umfangreiches Œuvre zieht sich wie ein roter Faden das wache Interesse an seinen Figuren, eine große Nähe zu den Menschen. Dass er dabei das Thema Sexualität nicht aussparte, führte bisweilen zu Skandalen und Konflikten, nicht zuletzt mit Kirchenvertretern. Dabei ging es dem Pastorensohn Bergman nicht um Provokation, sondern allein darum, sich dem großen Rätsel Mensch von vielen Seiten zu nähern. Der Journalist und Filmexperte Christian Rathner macht sich "Gedanken für den Tag" zu Leben und Werk des Filmemachers Ingmar Bergman.
(ORF)


 
       
   
           
       
Deutsch Svenska Home